03. Versuch: Elektrophysiologie - Transport über Membranen

Für die rechtzeitige Bereitstellung der verwendeten Froscheier ist es notwendig, dass Sie sich für diesen Versuch spätestens eine Woche vor der Durchführung anmelden!

Xenopus-Ei mit zwei Mikroelektroden unter dem Mikroskop Foto der Apparatur Elektrische Potentiale über Zellmembranen spielen eine fundamentale Rolle bei vielen biologischen Prozessen, z.B. bei der Nervenleitung. Membranpotentiale in Zellen, die Wirkung von Ionenkanalen, und Signale in Nervenzellen können oft durch direkte Messungen mit Mikroelektroden bestimmt werden. Diese Techniken (z.B. voltage clamp, patch clamp) sind wichtige Methoden der Biophysik und Neurophysiologie. Im Versuch werden die elektrischen Eigenschaften von biologischen Membranen untersucht und Membranpotentiale bzw. Membranströme gemessen.

Der Versuch findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt und zählt daher soviel wie zwei Ein-Tages-Versuche.

Betreuer

Versuchsanleitung (PDF)

Fragen zur Versuchsvorbereitung

Weiterführende Links